Dampfdrache - eine Entstehungsgeschichte

Die Idee im Dampferbereich etwas zu machen existierte schon lange in unseren Köpfen. Bei den einen mehr und bei den anderen weniger. Die Idee musste definitiv noch etwas reifen bevor die Marke Dampfdrache entstanden ist. Es war auch nicht klar, dass wir gleich eine eigene Marke gründen werden. Es war eher ein langsamer Prozess der sich immer weiter entwickelte.

Einige von uns dampfen seit der ersten Stunde, als ein "Apfelgeschmack" noch etwas besonderes war. Ich dagegen habe nie geraucht und mich eher durch die geschmackliche Vielfalt mitreissen lassen und bin dann erst spät zum Dampfer geworden.

2018 - der Startschuss

Im laufe der Zeit nahm die Idee immer mehr gestalt an. 2018 war dann das Jahr, wo alle Möglichkeiten ausgelotet wurden. Viele Gespräche mit den unterschiedlichsten Lieferanten wurden geführt. Die Idee einfach nur mit diesen Produkten zu handeln erschien nach und nach immer mehr als nicht das richtige. Als dann einer von uns der bereits im Dampferbereich gearbeitet, auf Messen als Aussteller gewesen ist und auch Außendienst gemacht hat nicht mehr in dem Bereich tätig war erschien es als richtig gemeinsam durchzustarten. Jeder bringt seine persönlichen Stärken im Team ein, um die Marke nach vorne zu bringen.

Das was man an Erfahrung im Dampferbereich mitgenommen hat brachte uns dazu, dass wir darüber nachgedacht haben das umzusetzen was man immer wieder gehört hat. Aber wie setzt man etwas um wenn man nur mit Ware handelt ? Man braucht eine eigene Marke und einen Hersteller der mit uns zusammenarbeitet. Also wurden wieder unzählige Gespräche mit "Liquid Herstellern", dem TÜV, der Lebensmittelüberwachung und diversen anderen geführt. Wir wollten - auch wenn man sicher mal Fehler macht - möglichst alles richtig machen, auch wenn das mal ein Gespräch mehr bedeutet.

Es gab am Ende des Auswahlprozesses bei uns aber diverse Gründe die uns überzeugt haben die Produktion so nah wie möglich - also in Deutschland - zu haben. Man hat selbst einen viel besseren Einblick und bessere Steuerungsmöglichkeiten. Die Entscheidungswege sind wesentlich kürzer und man kann auf Marktgegebenheiten viel schneller reagieren.

Nach der Suche nach einem aussagekräftigen Namen wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen über einen Anwalt geprüft. Ein Grafiker wurde beauftragt, um die ersten Logoentwürfe zu erstellen. Die Marke wurde angemeldet. Der Dampfdrache war geboren !

Welche Geschmacksrichtungen ?

Der nächste große Schritt war die ersten Geschmacksrichtungen festzulegen. Ich weiß gar nicht wieviele hunderte von Proben wir probiert haben bevor wir uns bei einer Geschmacksrichtung wirklich festgelegt haben. Der ausgesuchte Geschmack wurde dann von weiteren Personen ausgiebig getestet bevor wir uns wirklich festgelegt haben. Das war ein langwieriger und bis dahin teurer Prozess. Gut finde ich persönlich, dass unsere Geschmäcker im Team unterschiedlich sind - auch wenn die Diskussionen dann teils unendlich erscheinen und der eine oder andere auch mal genervt ist, wenn die letzte Probe wieder über den Haufen geworfen wird.

Jetzt sind wir seit März 2019 mit den ersten 8 Geschmacksrichtungen am Start und freuen uns wirklich das Endresultat nach monatelanger Arbeit präsentieren zu können. Wir möchten wirklich wenn es irgendwie vermeidbar ist auf extra Sweetener in den Produkten verzichten. Bisher ist uns das sehr gut gelungen. Die natürliche süße der einzelnen Aromen soll reichen, um wirklich das natürliche Geschmackserlebnis zu haben was man auch den ganzen Tag dampfen kann ohne dass es einem zuviel wird.

Wie geht es weiter ?

Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zu den bestehenden Marken am Markt sondern als Bereicherung für den Kunden. Wir sind für alles offen was das partnerschaftliche Miteinander der Hersteller betrifft. Nichts muss, aber alles kann - denn am Ende des Tages wollen wir alle mit unserer Arbeit Geld verdienen. Leben und Leben lassen ist unsere Devise für das Miteinander ...

Der nächste Schritt ist es "Dampfdrache" auch allen Dampfern näher zu bringen. Der Bekanntheitsgrad ist natürlich ausschlaggebend für den Erfolg. Wir haben hier doppelte Arbeit - zum einen müssen wir wirklich beweisen, dass das was wir neu auf den Markt bringen es auch wert ist gekauft zu werden und zum anderen müssen wir erst einmal beim Dampfer bekannt sein. Wir möchten Vertrauen schaffen und dieses Vertrauen was uns gegenüber gebracht wird auch behalten. 

Dampfer Shops und Messe Auftritt

Wir sind jetzt schon in so einigen Läden in Deutschland vertreten und freuen uns über die Zusammenarbeit mit den Shops. Bisher gab es auch nur positives Feedback und eifrige Nachbestellungen. Wenn das was wir in den letzten Wochen erlebt haben so weiter geht darf man gespannt sein was mit Dampfdrache noch so passiert. An dieser Stelle möchte ich auch unserem Jens recht herzlich für seinen Einsatz in den Stores draußen in Deutschland danken ! Dein Einsatz ist in dieser Form nicht selbstverständlich. Vielen Dank dass Du Dich so engagierst.

Derzeit planen wir einen Messe Auftritt. Wann das soweit sein wird steht allerdings noch nicht fest. Wir sind gerade dabei den Stand zu planen und Ideen für einen Auftritt zu sammeln. Einfach "3 Wände und ein Tresen" reichen uns nicht. Aber auch hier gibt es intern noch viel Gesprächsbedarf.

Aktionen für Dampfer

Es gibt auch schon einige Überlegungen für ein paar echt coole Sachen die wir vorhaben. Wir sind uns da nur noch nicht sicher, ob wir aufgrund des Bekanntheitsgrades damit schon Starten sollen. Ich möchte da aber nicht zuviel vorweg verraten, ... Denkbar wäre auch eine Kooperation mit bekannten Dampfern oder Herstellern am Markt, um die Umsetzung und Reichweite miteinander zu kombinieren. Mal schauen ...

Dampfdrache goes social media

Jetzt wo wir bereits von dem einen oder anderen Dampfer wahrgenommen werden häufen sich die Bilder zu unseren Produkten und die ersten Videos tauchen auf. Das freut uns ganz besonders ... schaut doch mal bei uns auf dem Youtube Channel vorbei und lasst uns ein Abo da.

--> zum Dampfdrache Youtube Channel

Hier mal ein paar Videos:

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.